Comedian Harmonists - Jetzt oder Nie / Greiffenhagen

Musical von Gottfried Greiffenhagen

Musikalische Einrichtung und Arrangements von Jörg Daniel Heinzmann


BESETZUNG

Musikalische Leitung Florian Appel
Inszenierung Felix Seiler
Bühne, Kostüme Linda Schnabel
Choreografie Danny Costello
Dramaturgie Alexander Wunderlich

Premiere: 29.02.2020, Theater Osnabrück


Sie waren die erste Boygroup der Welt: die Comedian Harmonists! Die Gruppe, bestehend aus fünf Sängern und einem Pianisten, trennte sich 1935 nach vielen Jahren des Erfolgs. Drei von Ihnen waren Juden, durften nicht mehr auftreten und haben Deutschland verlassen. Gottfried Greiffenhagens DIE COMEDIAN HARMONISTS behandelt diese Erfolgsgeschichte der Gruppe bis zu der durch den Nationalsozialismus bedingten Trennung. Der zweite Teil JETZT ODER NIE erzählt die Geschichte weiter: Die drei in Deutschland verbleibenden Sänger gründen das „Meistersextett“, welches aber erhebliche Schwierigkeiten hat, an den Erfolg der ursprünglichen Besetzung anzuknüpfen. Die anderen drei Sänger gehen zunächst nach Wien, emigrieren später in die USA, und nennen sich „Comedy Harmonists“. Die Wege der beiden Gruppen verlaufen sehr unterschiedlich, obwohl es durch die Suche nach neuen Sängern und die Aufl ösung der Gruppen auch wieder erstaunliche Parallelen gibt. So werden aus der einst erfolgreichen Gruppe letztendlich Einzelschicksale.

Mit dem zweiten Teil – JETZT ODER NIE schließt das Theater Osnabrück an die erfolgreiche Produktion des ersten Teils von Gottfried Greiffenhagen an, die seit der Premiere 2013/14 über drei Spielzeiten auf dem Spielplan stand. Natürlich dürfen hierbei auch im zweiten Teil die berühmten Songs nicht fehlen.

Die Musikalische Leitung liegt bei dem in der Rolle des Erwin Bootz bereits erprobten Florian Appel, der 2013/14 in DIE COMEDIAN HARMONISTS und 2017/18 als Pianist in der Tanzproduktion DIE SCHÖNE MÜLLERIN Osnabrück zu erleben war. Regie führt der junge Regisseur Felix Seiler, der in Osnabrück bereits ALICE IM WUNDERLAND und THE ADDAMS FAMILY inszenierte. Zuletzt arbeitete er in Bremerhaven und Hildesheim sowie gemeinsam mit Ausstatterin Linda Schnabel an der Komischen Oper Berlin.