Der Mann von La Mancha / Leigh, Wasserman, Darion

Musical von Mitch Leigh, Dale Wasserman und Joe Darion
nach dem Roman Don Quixote von Miguel de Cervantes


 
Die dritte von sieben Premieren der diesjährigen Ettlinger Schlossfestspiele kommt mit Schwung daher: Es ist das Musical "Der Mann von La Mancha", das Felix Seilers gekonnt und humorvoll inszeniert hat. Auch das junge Sängerensemble kann überzeugen.“ (Badisches Tagblatt, 06.07.2019)

Die Ettlinger Inszenierung durch Felix Seiler, die von der knappen Ausstattung (Christian Held, Linda Schnabel) und der auffällig guten Beleuchtung glücklich unterstützt wird, findet für dieses Geschehen zwischen Traum und Wirklichkeit, Pathos und Parodie, Sentimentalität und Temperament eine schlüssige Sprache und setzt dabei auf die ansteckende Spielfreude des zwölfköpfigen, vorzüglich besetzten Ensembles, das selbst die kleinsten Szenen zu farbigen Schlaglichtern von vitalem „Theater auf dem Theater“ ausgestaltet. Es ist eine mustergültige Aufführung wie aus einem Guss, die durch burlesken Witz und feuriges Tempo überzeugt, in ihren dichtesten Partien atemlose Spannung im Publikum erzeugt und vor allem in den Schlussbildern für spürbare Ergriffenheit sorgt. (Badische Neueste Nachrichten, 06.07.2019)

„Die von Felix Seiler für Ettlingen inszenierte Musical-Fassung präsentiert den klassischen Stoff im leichten Gewand, behält die Struktur der 1965 am Broadway uraufgeführten Wasserman-Version weitgehend bei und bietet ein handwerklich solide gemachtes, unterhaltsames Bühnenspektakel.“ (Die deutsche Bühne, 05.07.2019)


Der Mann von La Mancha ist einer der ganz großen Klassiker des Broadwaymusicals. Der dem Musical zugrunde liegende Roman Don Quixote de La Mancha von Miguel de Cervantes ist zum bedeutendsten Roman aller Zeiten gewählt worden. 

Der Mann von La Mancha erzählt von der reinigenden Kraft des Theaters und einem „unmöglichen Traum“: Der Dichter Cervantes ist von der spanischen Inquisition ins Gefängnis geworfen worden. Zu seiner Verteidigung spielt er mit den Mitgefangenen seinen Roman nach und infiziert diese zunehmend mit seinem unerschütterlichen Idealismus. Als Don Quixote greift Cervantes Windmühlen an, die er für Riesen hält, quartiert sich auf einem imaginierten Schloss ein und lässt sich zum „Ritter von der traurigen Gestalt“ schlagen. Derart ausgezeichnet und fest entschlossen bekämpft er fortan alles Unrecht dieser Welt.

Musikalische Leitung & Arrangement ADRIAN SIEBER
Inszenierung FELIX SEILER
Choreografie DANNY COSTELLO
Kostüme LINDA SCHNABEL
Bühne CHRISTIAN HELD

Cervantes | Don Quixote  FRANK WINKELS
Diener | Sancho Panza   SÖREN ERGANG
Aldonza   DALMA VICZINA
Gouverneur | Wirt   RAPHAEL DÖRR
Dr. Carrasco | Herzog   TOBIAS RUSNAK
Antonia  VALENTINA INZKO FINK
Haushälterin|Maria   KATJA BRAUNEIS
Maultiertreiber Pedro   MARC TROJAN
Maultiertreiber Juan |Padre   MAX MEISTER
Maultiertreiber Anselmo | Barbier TIMOTHY ROLLER
Maultiertreiber Paco   DOMINIK DOLL
Hauptmann | Maultiertreiber Tenorio   THOMAS DELSKY


PREMIERE: 04.07.2019, Schlossfestspiele Ettlingen

weitere Vorstellungen bis zum 11.08.2019